Linguistik


Linguistik
Sprachwissenschaft

* * *

Lin|gu|ịs|tik 〈f.; -; unz.〉 Sprachwissenschaft

* * *

Lin|gu|ịs|tik, die; - [als Bez. für die moderne Sprachwiss. (frz. linguistique) eingef. von dem Schweizer Sprachwissenschaftler F. de Saussure (1857–1913)]:
Sprachwissenschaft.

* * *

I
Linguistik
 
[zu lat. lingua »Zunge«, »Sprache«] die, die Sprachwissenschaft, d. h. die Wissenschaft, die sich mit der Struktur und dem Funktionieren der Sprache befasst. Ziel linguistischer Untersuchungen ist es, die Gesetzmäßigkeiten natürlicher Sprachen zu entschlüsseln, sodass durch Anwendung einmal erworbener Prinzipien neue Gedanken in Worte gefasst oder aus den Worten anderer erschlossen werden können. Die Computerlinguistik ist ein Teilgebiet der Linguistik, welche die automatische Analyse und Produktion von Texten oder gesprochener Rede durch Computer anstrebt.
 
Die Analyse eines Textes beginnt mit der elektronischen Erfassung der einzelnen Wörter. Die anschließende morphologische Analyse studiert die Wortformen (z. B. Beugungsformen) und die Wortbildungsmuster und identifiziert die Wörter und Wortbestandteile als Formen bestimmter Einträge einer Datenbank oder eines Lexikons. Die syntaktische Analyse schlüsselt die Struktur der einzelnen Sätze auf. Dabei werden die verschiedenen Ebenen der Zusammengehörigkeit von Satzteilen in einer Baumstruktur (Baum) dargestellt. Die semantische Analyse beschäftigt sich mit dem Inhalt von Sätzen. Die syntaktischen Bezüge werden in logische Operationen übersetzt. Mehrdeutigkeiten müssen erkannt und aufgelöst werden. Im letzten Schritt wird mit einer pragmatischen Analyse abgewogen, welchen Zweck die Textpassage verfolgt, um die richtige Lesart herauszufinden. Die morphologische und syntaktische Analyse zählen bei Vorliegen eines ausreichenden Regelwerks zu den lösbaren Aufgaben der Computerlinguistik. Dagegen bereitet die semantische Analyse aufgrund der Mehrdeutigkeit zahlreicher Wörter, der Notwendigkeit ihrer Einordnung in einen übergreifenden Kontext sowie eines über den Kontext hinausgehenden, für das Verständnis erforderlichen Vorwissens Schwierigkeiten.
 
Die computerlinguistische Bearbeitung von gesprochener Rede erfordert im Vergleich zur Textanalyse einige vorgeschaltete Arbeitsschritte (Sprachanalyse). Anwendungsbereiche der Computerlinguistik sind die automatische Sprachübersetzung, die so genannte Mensch-Maschine-Kommunikation und die maschinelle Dokumentation.
II
Linguịstik
 
[zu lateinisch lingua »Zunge«, »Sprache«] die, -, auf die englische (linguistics) beziehungsweise französische (linguistique) Benennung zurückgehende Bezeichnung für Sprachwissenschaft, die im deutschen Sprachraum erst in den 1960er-Jahren gebräuchlich wurde. Da die Einführung dieser Bezeichnung in direktem Zusammenhang mit der Rezeption der modernen, auf den Strukturalismus zurückgehenden Sprachwissenschaft im deutschsprachigen Raum stand, wurde und wird Linguistik häufig auch nur als Bezeichnung für die moderne Sprachwissenschaft gebraucht.

* * *

Lin|gu|ịs|tik, die; - [als Bez. für die moderne Sprachw. (frz. linguistique) eingef. von dem Schweizer Sprachwissenschaftler F. de Saussure (1857-1913)]: Sprachwissenschaft, bes. der modernen (systembezogenen) Prägung: Die L. mit ihren Spezialgebieten und Nebenzweigen ist nun einmal kein Fach, dass sich auf einen einfachen Nenner bringen lässt (Zeit 22. 10. 98, 84); Die eigens auf den Lautstand gerichtete L. (Johnson, Mutmaßungen 66); die feministische L.; Universitätsübungen über slawische L. (Rolf Schneider, November 52).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Linguistik — Sprachwissenschaft, auch Linguistik, ist ein Sammelbegriff für alle Wissenschaften, die in irgendeiner Form Sprache untersuchen. Sie wird von manchen als ein Teilgebiet der Semiotik (der Lehre von den Zeichen) angesehen und lässt sich in die… …   Deutsch Wikipedia

  • Linguistik — die Linguistik (Aufbaustufe) Wissenschaft, die Sprache untersucht, Teilgebiet der Philologie Synonym: Sprachwissenschaft Beispiel: Sie hat angewandte Linguistik studiert …   Extremes Deutsch

  • Linguistik — См. linguìstica …   Пятиязычный словарь лингвистических терминов

  • Linguistik — Lin·gu·is·tik die; nur Sg ≈ Sprachwissenschaft …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Linguistik — Lin|gu|ịs|tik 〈f.; Gen.: ; Pl.: unz.〉 Sprachwissenschaft …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Linguistik — Lin|gu|is|tik die; <zu ↑...istik> moderne Sprachwissenschaft, die vor allem Theorien über die ↑Struktur der [gesprochenen] Sprache erarbeitet (vgl. ↑Strukturalismus) u. in weitgehend ↑deskriptivem Verfahren kontrollierbare, ↑empirisch… …   Das große Fremdwörterbuch

  • Linguistik — Lin|gu|ịs|tik, die; (Sprachwissenschaft) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Allgemeine Linguistik — Die Allgemeine Linguistik (auch: Allgemeine Sprachwissenschaft) ist eine der großen Hauptdisziplinen der Sprachwissenschaft. Sie grenzt sich einerseits von der Angewandten Sprachwissenschaft und andererseits von der Historischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Angewandte Linguistik — Die Angewandte Linguistik, auch Angewandte Sprachwissenschaft, ist ein Teilgebiet der Sprachwissenschaft. Sie beschäftigt sich interdisziplinär mit Fremdsprachendidaktik, mit der Sprachbeschreibung in Form von Wörterbüchern (Lexikografie) und… …   Deutsch Wikipedia

  • Quantitative Linguistik — Die Quantitative Linguistik (auch: Statistische Linguistik; engl. Quantitative Linguistics, Statistical Linguistics) ist eine Disziplin der Mathematischen Linguistik und damit der allgemeinen Linguistik bzw. Sprachwissenschaft insgesamt.… …   Deutsch Wikipedia